implantate

Zahnimplantate - Ihr Spezialist in Köln

Was ist ein Implantat?

Implantate sind in der Zahnmedizin meist schrauben- oder zylinderförmige Systeme, welche in den Kieferknochen eingesetzt werden und als künstliche Zahnwurzel dienen. Nach der Einheilungsphase werden die Implantate mit festsitzendem Zahnersatz in Form von Kronen oder Brücken versorgt. Implantate werden jedoch ebenso zur Stabilisierung und Verbesserung des Prothesenhaltes verwendet.

Der Implantatwerkstoff Titan gilt gegenwärtig als "Goldstandard" in der modernen zahnärztlichen Implantologie. Dieses Metall zeichnet sich unter anderem durch hervorragende Stoffeigenschaften in Bezug auf eine hohe mechanische Belastbarkeit, Bruchfestigkeit sowie sehr gute Verträglichkeit (Biokompatibilität) aus. Ferner weist dieser Werkstoff aufgrund seiner elektrochemischen Neutralität eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit auf.

Ein weiterer wichtiger Implantatwerkstoff ist die Zirkonoxidkeramik, die hinsichtlich ihrer Materialeigenschaften nahe an jene des Titans heranreicht. Sowohl Titan als auch Zirkonoxidkeramik sind bioinert, was bedeutet, dass es bei beiden Werkstoffen zu keiner biologischen bzw. chemischen Wechselwirkung zwischen Implantat und Gewebe kommt. Der Körper sieht diese Materialien daher nicht als Fremdkörper an. In direktem und engstem Oberflächenkontakt, ohne Ausbildung einer bindegewebigen Trennschicht, wird das Zahnimplantat in den Kieferknochen integriert und wächst während der Einheilungsphase sicher im Knochen ein.

Ihre Spezialisten für Implantologie können heute aus einem großen Pool an verschiedenen Implantattypen (u. a. Straumann, Neoss, Nobel Biocare, Ankylos Astra Tech, Xive, Bego Semados, ICX, Replicate) wählen, wodurch es ihnen möglich ist, für jeden Patienten eine individuelle implantologische Lösung zu finden. In der Regel verwenden wir zweiteilige Zahnimplantate, die aus dem Implantatkörper und dem Implantataufbau (auch Abutment genannt) bestehen. Besonders ästhetische Lösungen lassen sich mit Implantataufbauten aus Zirkonkeramik erzielen, da sie sich farbneutral in Bezug auf die Keramikkronen oder -brücken verhalten.

Je nach Anforderung und Befund können die Zahnimplantate abhängig vom Umfang und Schwierigkeitsgrad der Implantation unter lokaler Betäubung, in Dämmerschlaf oder Vollnarkose erfolgen. Hierfür steht Ihnen zur intensiven Überwachung und Betreuung ein Narkoseteam zur Seite. Die Eingriffe im Zentrum für Implantologie der Klinik am Ring werden selbstverständlich unter Berücksichtigung der modernen Hygienestandards durchgeführt.

Wir legen in unserer Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Köln sehr viel Wert darauf, unsere Patienten umfassend über Zahnimplantate und Implantationen zu informieren, deshalb nehmen wir uns viel Zeit für ausgiebige Beratungs- und Informationsgespräche. Aufgrund der detaillierten Anamnese (Fallaufnahme) und gründlichen präimplantologischen Diagnostik nach modernsten wissenschaftlichen Standards sind wir in der Lage, das Einbringen der Implantate in den Kieferknochen mit einem Höchstmaß an Präzision sowohl zu planen als auch durchführen zu können.

Unser Team berät Sie gerne, ob eine Versorgung mit Zahnimplantaten für Sie sinnvoll erscheint. Sprechen Sie uns bitte an oder vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei Ihrem Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen Dr. Dr. Philipp Scherer in Köln.